Menü
Menü

Ukraine in 2019

Beantragte Projekte in 2019
J
363
Project
applications
K
293
Funded
projects
Finanzierte Projekte in 2019
Head of Section

70 Jahre Kommunismus haben der ukrainischen Gesellschaft ihren Stempel aufgedrückt. Korruption, Perspektivlosigkeit, Wirtschaftskrise und der Krieg im Osten des Landes führen dazu, dass vor allem jüngere und gut ausgebildete Menschen das Land verlassen. Die katholische Kirche ist in der Ukraine in der Minderheit und kommt nur schwer ohne Hilfe aus dem Ausland zurecht. ACN unterstützt die Ortskirche bei der Seelsorge, Glaubensinitiativen, der Medienarbeit sowie bei der Priesterausbildung.

Von den 44 Millionen Ukrainern sind nur knapp 10 Prozent katholischen Glaubens. Zugleich ist die katholische Kirche hier mit zwei Rituskirchen vertreten. Die meisten ukrainischen Katholiken gehören der griechisch-katholischen Kirche an, die ihre Gottesdienste im byzantinischen Ritus feiert. 1,5 Millionen sind römisch-katholisch.

213 Seminaristen des interdiözesanen Seminars Sv. Yosafat in Iwano- Frankiwsk wurden von ACN unterstützt.
213 Seminaristen des interdiözesanen Seminars Sv. Yosafat in Iwano- Frankiwsk wurden von ACN unterstützt.

Ein zentrales Anliegen der Kirche ist es, die Familien zu unterstützen. Denn die allgemeine Perspektivlosigkeit führt oft dazu, dass Ehen und Familien zerbrechen. In der Folge nehmen Alkohol- und Drogenmissbrauch und die Abwanderung der jungen Generation weiter zu. Inzwischen wachsen mehr als zwei Drittel der Kinder ohne Vater auf. Zudem werden täglich rund 300 ungeborene Kinder abgetrieben. Die Zustände verlangen dringend nach einer Stärkung der Familienpastoral.

Es fehlt an Hoffnung in der Gesellschaft und an Liebe in den Familien.

Erzbischof Claudio Gugerotti, Apostolischer Nuntius in der Ukraine

Deshalb hat ACN 2019 auch den katholischen Familienkongress gefördert, der wichtige Impulse für die Familienseelsorge gebracht hat. Außerdem wurden im Berichtsjahr die katholischen Medien RADIO VOSKRESSINNYA, Zhyve.TV, EWTN und Radio Maria wieder mit finanziellen Mitteln unterstützt. Die Sender verbreiten das Wort Gottes und bieten vielen Suchenden geistliche Orientierung.

Kerzen in der griechisch-katholischen Kirche in Kiew.
Kerzen in der griechisch-katholischen Kirche in Kiew.

Erfreulich hoch ist in der Ukraine nach wie vor die Zahl an Priester- und Ordensberufungen. 2019 förderte ACN wieder die Ausbildung in zahlreichen Seminaren und Klöstern. Letztere unterstützt unsere Stiftung auch mit Zuschüssen zu den Lebenshaltungskosten. Vor allem die Ordensschwestern leisten einen unverzichtbaren Beitrag, indem sie sich um Ratsuchende, Alte, Kranke, Menschen mit Behinderungen und vernachlässigte Kinder kümmern.