Menü
Menü

Flüchtlinge in Westeuropa in 2019

Auch wenn der Flüchtlingsstrom nach Westeuropa sich abgeschwächt hat, kann von einer entspannten Lage nicht die Rede sein. ACN hat sein Engagement für christliche Flüchtlinge in den letzten Jahren deshalb verstärkt. Viele sind traumatisiert von Verfolgung, Diskriminierung und Krieg. Sie brauchen nicht nur Unterkünfte und Verpflegung, ihre Seelen brauchen auch Nahrung und eine Heimat. Die Betroffenen wünschen sich seelsorgliche Begleitung und sehnen sich nach einer aktiven Teilhabe am kirchlichen Leben, da der Glaube einen wesentlichen Teil ihrer Identität ausmacht.

Unser Engagement für die christlichen Flüchtlinge in Europa wird nicht nachlassen.

Flüchtlinge, die in Westeuropa Aufnahme gefunden haben, stehen zunächst einer Sprachbarriere gegenüber, die oft dazu führt, dass sie sich in der Gesellschaft isoliert und in den Kirchengemeinden fremd fühlen. Um diese Barrieren abzubauen, hat ACN seine Hilfsmaßnahmen in der Flüchtlingsseelsorge intensiviert. Darüber hinaus stellt unsere Stiftung Bibeln und geistliche Literatur in den Muttersprachen der Flüchtlinge zur Verfügung.

Irakischer Flüchtlingsjunge mit Kinderbibel in der chaldäisch-katholischen Gemeinde Apostel Mar Addai und Mar Mari in Essen.
Irakischer Flüchtlingsjunge mit Kinderbibel in der chaldäisch-katholischen Gemeinde Apostel Mar Addai und Mar Mari in Essen.

Neben unserem Engagement in der Flüchtlingsarbeit stehen wir der Kirche im Westen vor allem bei Initiativen zur Neuevangelisierung zur Seite. Denn strukturelle Umwälzungen wie die sinkende Zahl von Gläubigen, die Überalterung der Gesellschaft, die Abnahme von Berufungen und das schwindende Glaubenswissen lassen die Kirche ausbluten. ACN unterstützt die katholische Medienarbeit, aber auch Kongresse und Veranstaltungen, die die christlichen Werte in den Fokus stellen und den Glauben stärken. Gefördert werden darüber hinaus auch kontemplative Klöster, die Ausbildung von Priestern sowie Initiativen, die Jugendliche ansprechen und damit neue Impulse in die Pfarreien tragen. Nicht selten entspringen diesen Projekten auch geistliche Berufungen.

Related: